Diagnostik und Therapie von Brusterkrankungen erfordern eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit mit  Experten der unterschiedlichen Fachrichtungen.

Dazu hat sich das Mammazentrum Hamburg – eines der größten Brustkrebszentren in Deutschland – mit hervorragenden Vertretern der Gynäkologischen Onkologie, Radiologie, Pathologie, Plastischen Chirurgie, Strahlentherapie und hämatologischen Onkologie vernetzt, um jederzeit die bestmögliche Therapie anbieten zu können.  Auch Breast Care Nurse und Betreuerinnen von wissenschaftlichen Studien sind in die Therapieentscheidungen eingebunden.

Am Mammazentrum finden deshalb mit allen beteiligten Spezialdisziplinen wöchentlich interdisziplinäre Tumorkonferenzen statt, in denen die individuelle, dem aktuellen internationalen wissenschaftlichen Stand entsprechende Therapie für jede onkologische Patientin diskutiert und festgelegt wird.

Diagnostik, operative Therapie, qualifizierte Pflege, onkologische und strahlentherapeutische Behandlung, sowie palliative Begleitung (in Kooperation mit der HOPA) werden in ständiger Absprache mit unseren Kooperationspartnern den jeweils neuesten Verfahren angepasst. Ergänzend und begleitend bieten wir in allen Phasen eine psycho-onkologischen Beratung und eine komplementärmedizinischen Betreuung (TCM) an.