Die komplementärmedizinische Beratung am Mammazentrum Hamburg verfolgt ein doppeltes Ziel: Sie dient der allgemeinen Beratung – und der Erarbeitung eines auf die einzelne Patientin abgestimmten Therapiekonzepts.

Immer mehr Patientinnen werden heute im Falle einer Krebserkrankung mit der Frage konfrontiert, ob sie auch auf ein komplementärmedizinisches Angebot, eine Ergänzung zur Schulmedizin, zurückgreifen sollten. Komplementärmedizin kann dabei helfen, die Nebenwirkungen von Chemotherapie und Bestrahlung zu reduzieren, das allgemeine Wohlbefinden zu steigern sowie das Immunsystem zu stimulieren.

Rund ein Drittel der Bevölkerung fühlt sich bislang nicht ausreichend über Wirksamkeit und Seriosität der jeweiligen Therapien informiert. Die Ärzte des Mammazentrum Hamburg erweitern daher nun ihr Angebot und bieten – begleitend zu konventioneller Diagnostik und Therapie – auf die individuelle Situation der Patientin abgestimmte Sprechstunden zu komplementärmedizinischen Verfahren an.